Philosophie & Historie

Unsere Philosophie im Wellnesshotel in Bayern

Brunner Hof Teiler
Brunner Hof Teiler
Die Natur spielt bei uns eine große Rolle

Wir legen großen Wert darauf unser Hotel in einer ökologisch wertvollen Philosophie zu führen:

Nachhaltige Bauweise:

verwendet wurde das urige Altholz von über 54 verschiedenen, abgebauten Bauernhöfen aus unserer Umgebung

Natürliche Rohstoffe:

zum Großteil besteht unser Hotel aus Holz, Stein und Glas

Natürlich Schlafen:

betten Sie sich in Bio-Daunen und Federn sowie Bettwäsche aus 100% Baumwolle, die bei unserer Wäscherei nachhaltig gereinigt wird

Natürlich sauber:

alle verwendeten Reinigungs- und Waschmittel sind biologisch abbaubar

Regional & Saisonal:

in unserer Küche verwenden wir hauptsächlich Produkte aus der Region und bieten je nach Jahreszeit auch saisonale Gerichte an

Nachhaltige Energie:

mit unserem Blockheizkraftwerk geht so gut wie keine Energie mehr verloren, die Abwärme die produziert wird können wir zu 100% im Haus verwenden. Dadurch beheizen wir z. B. unseren Sky-Infinity-Pool (Ganzjahresaußenbecken) mit 32°C

Unbezahlbar und trotzdem inklusive:

        • Familiengeführtes naturHotel
        • Naturumgebene Lage - Naturnahes Wohnen
        • Stille, reine und frische Naturluft
        • naturSPA und naturKosmetik
        • Regionale Küche und Produkten & Lebensmittel aus der Region
        • Gesundes Wald-Quellwasser und belebtes Grander Wasser
Brunner Hof Teiler
Brunner Hof Teiler

Die Geschichte
vom 4****Superior Wellnesshotel Brunner Hof

  • ab Sommer 2025

    Anfang September haben wir begonnen die beiden Dächer des Stammhauses zu heben. Der Nachhaltigkeit wegen - da die Dächer nicht isoliert waren - und um neue Gästezimmer zu bauen. Desweiteren entsteht auf unserem Parkplatz eine Carportanlage mit Photovoltaik um unseren Strom in Zukunft selbst erzeugen zu können.
    ab Sommer 2025
  • Februar bis Mai 2023

    Renovierung und Neugestaltung unserer Naturzimmer Löwenzahn
    Februar bis Mai 2023
  • 2019 bis 2021

    Eröffnung der neuen Bereiche, außerdem wurden in der Pandemie-Zeit viele weitere Umbauten fertiggestellt, z. B. unser Kräutergarten mit Hochbeeten, sowie unsere beiden neuen Waldsaunen
    2019 bis 2021
  • 2018

    Beginn unseres Neubaus mit neuem Eingangsbereich, Seminarraum, exklusiven SPA Suiten, Erweiterung und Umbau unseres Restaurants, neuer Rezeption mit Lobby und Hotelbar
    2018
  • 2016

    Fertigstellung des neuen Eventstadls für Hochzeiten und Veranstaltungen, Bau des neuen Wellnessgartens mit verschiedenen Attraktionen z. B. eines Barfußweges, Kneippbeckens, Schwebeliegen, sowie dem Einstieg in das Naturbad unseres Flusses Chamb
    2016
  • 2015

    Andreas Brunner mit seinen Söhnen Andreas und Florian beginnen am 22.02.15 mit dem Abbruch des Biergartens und einem Großteil der Gartenanlage. Vier Wochen später wird das Fundament gelegt für den Anbau eines großen Eventstadls, eines Sky-Infinity-Pools mit Terrasse und Panoramaruheraum, sowie erweitertem Saunagarten. Weiter werden 11 neue hochklassige Gästezimmer errichtet. Es mussten viele zusätzliche Arbeiten erledigt werden wie z. B. die Erneuerung des Uferbereichs für den neuen Biergarten direkt am Fluss Chamb mit idyllischem Blick in die Natur. Am 25.12.2015 wird der Neubau Betrieb genommen, er ist eine große Bereicherung für unser Haus und bringt weitere gute Auslastung
    2015
  • 30.10.2013

    Schwerer Schicksalsschlag für die Familie als die Chefin Cornelia Brunner nach Krankheit verstirbt
    30.10.2013
  • 2010 bis 2012

    Inbetriebnahme des Saunagartens und der Hofterrasse zum Frühstück und Abendessen für unsere Gäste, weitere Planungen werden aufgenommen um zu unserem Wellnessbereich auch noch ein Schwimmbad zu errichten
    2010 bis 2012
  • 2007 bis 2009

    Erweiterung des Brunner Hofs durch ein zweites Gästehaus mit neun exklusiven, hochwertigen Gästezimmern sowie eines außergewöhnlichen Wellnessbereichs – unser altbayerisches Saunadörfl - mit 5 verschiedenen Saunen, Ruheräumen und eines Salzkellers. Zudem wurden in diesem Zug auch fünf Wellness-Kosmetikbehandlungsräume mit einer kleinen Beautyrezeption in Betrieb genommen. Das Thema „Wellness“ konnte im Brunner Hof Einzug nehmen und mit den neuen hochwertigen Zimmern eine weitere Steigerung der Übernachtungszahlen erreicht werden.
    2007 bis 2009
  • 2002 bis 2005

    Erweiterung der Gartenanlage mit altem Gebäude für Ausstellung altbäuerliche Gerätschaften; Erneuerung des Eingangsbereich, sowie Inbetriebnahme unseres Turmstüberls; Planung für ein weiterer großer Anbau beginnt
    2002 bis 2005
  • 2000 bis 2001

    Renovierung der Gasträume nach modernem, aktuellen Standard, desweiteren wurde unser Martini Stüberl errichtet; Unsere Hofstubm wird in Betrieb genommen und zugleich der Brunner Hof Biergarten eröffnet. Seit diesem Tag findet hier jeden Montag unser Kesselfleischessen vom Buffet statt; Ausbau und Inbetriebnahme der neuen Rezeption
    2000 bis 2001
  • 1996 bis 1998

    idyllische Gartenanlage wird errichtet
    1996 bis 1998
  • 1995

    neuer Name: Landhotel Brunner Hof
    1995
  • 1994

    Beginn mit dem Bau des ersten Gästehauses, welches am 27.04.1995 in Betrieb genommen wurde. Dieses Gästehaus verfügte über 16 neue Zimmer, ein Kinderspielzimmer und einen Fitnessraum. Mit diesem Bau wurde der Grundstein für das Landhotel Brunner Hof gelegt.
    1994
  • 1993

    Andreas Brunner jun. konnte 4440 qm angrenzendes Grundstück erwerben. Dieses Grundstück wurde als Gärtnerei betrieben und enthielt einige landwirtschaftliche Flächen. Zusätzlich mussten sieben kleinere Grundstücke rausgekauft werden.
    1993
  • 80er Jahre

    Baute Andreas Brunner jun. eine Metzgerei nach dem aktuellen Standard, eröffnete einen Metzgereiverkaufsladen, renovierte / erneuerte das komplette Lokal und renovierte die Gästezimmer aus dem Jahr 1965. Anschließend wurde der Eingangsbereich erneuert. Zu dieser Zeit konnte nicht groß erweitert werden, da die vier Außenwände das ganze Grundstück umfassten. Es war kein qm Grund vorhanden.
    80er Jahre
  • 1979

    Andreas Brunner sen. verstirbt – großer Schicksalsschlag für die Familie. Andreas Brunner jun. musste mit 18 Jahren den Betrieb übernehmen.
    1979
  • 70er Jahre

    Das 1948 gebaute Haus wurde aufgestockt. Es entstand ein weiterer gastronomischer Raum für Veranstaltungen (Hochzeiten, Bälle), der hier in Betrieb genommen wurde. Seit dieser Zeit finden jährlich 20 bis 30 Hochzeiten statt. Außerdem wurden fünf neue Zimmer mit Dusche / WC angebaut, die für diese Zeit im bayerischen Wald puren Luxus bedeuteten.
    70er Jahre
  • 1965

    In diesem Jahr wurde das erste Mal groß gebaut und der Hausname Luger wurde auf Brunner umgeschrieben. Es entstanden zwei Gasträume und fünf Fremdenzimmer mit Etagendusche. Der Grundstein für den Tourismus wurde in diesem Jahr gelegt. Per Zufall kamen in diesem Jahr Urlaubgäste aus Bochum in unser Haus, die wir bis heute noch bei uns begrüßen dürfen.
    1965
  • 1960

    Andreas Brunner sen. heiratet ein (Vater des jetzigen Chef´s)
    1960
  • 50er Jahre

    Flaschenbier-Wirtschaft wird eröffnet und zugleich eine kleine Metzgerei gebaut. Ein kleiner Stall, sowie Scheune wird gebaut für fünf Kühe und einige Schweine, jedoch war nie ein qm Land im Besitz der Familie Luger. Der Großvater unseres jetzigen Chefs schlachtete bei den umliegenden Bauern und durfte dafür einige landwirtschaftliche Flächen bewirtschaften.
    50er Jahre
  • 1948

    Aus Steinen des zerstörten Bahnhofs von Arnschwang wird ein gemauertes Haus errichtet.
    1948
  • 1928

    Kauf des Anwesens mit einem kleinen hölzernen Haus durch Familie Josef Luger.
    1928
Brunner Hof Teiler
Brunner Hof Teiler
AnfragenBuchen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Analytics und Facebook Pixel, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen