Der Pröller

Wandern im Bayerischen Wald

    



Der Pröller (1048 Meter) reiht sich als einer von vielen in eine lange Bergkette, nicht allzuweit von der Donau entfernt in der ersten Reihe, wenn man es von der Donauebene betrachtet ein. Er zeigt sich als breiter Buckel zwischen Sankt Englmar, Rattenberg und Viechtach und ist auch unter anderem von diesen Stationen zu erwandern
.

Oben am Gipfelkreuz, nach nicht allzu anspruchsvoller Wanderung, schweift der Blick weit über das Regental hinüber zum Osser und ins Böhmische. Drei Skipisten auf drei verschiedenen Seiten bieten den Wintersportlern optimale Voraussetzungen. Ein paar Sitzgruppen gleich beim Gipfelkreuz laden zu Rucksackjausen ein.

Am südöstlichen Hang des Berges findet man eine riesige Sommerrodelbahn und noch andere Vergnügungseinrichtungen. Gegenüber , am nächsten Buckel führt eine kurvenreiche Straße hinauf nach Maibrunn. Dort wurde in jüngerer Zeit ein Waldwipfelweg installiert. Von ihm aus blickt man in die Donauebene und den Gäuboden. Bei klarem Wetter kann man die Alpenkette erkennen.

  

  

Wandertour

 

    

zurück zur Übersicht

 
 
 
Holzstreifen

Aktuelle TOP Pauschalen & Angebote

 
 
Wandertage

Wandertage

5 Tage
buchbar von Mai bis Oktober 2018

pro Person ab € 386,00

Details

Romantik "Küss mich Schatz"-Tage

Romantik "Küss mich Schatz"-Tage

3 Tage
buchbar das ganze Jahr

pro Person ab € 255,00

Details

Wildkräutertage

Wildkräutertage

4 Tage
buchbar von Mai bis September 2018

pro Person ab € 323,00

Details

Brunner Hof Spar Tage

Brunner Hof Spar Tage

6 Tage - von Sonntag bis Freitag, 
in bestimmten Zeiten

pro Person ab € 332,00

Details

 
Holzstreifen
 
 

Natur- & Wohlfühlhotel Brunner Hof OHG
Kirchgasse 13
D-93473 Arnschwang

Facebook
Facebook
Holidaycheck
TripAdvisor
 
 
 
 
Premiumpartner Bayerischer Wald
Logo Oberer Bayerischer Wald
 
Logo Bayern
Landkreis Cham
 
LandGenuss PartnerBetrieb
Musikantenfreundliches Wirtshaus
 
LandGenuss PartnerBetrieb
 
 
 
 

Europäische Union Logo

Die Markterschießung Österreich wird von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.